Speicherorte für Daten

Sie entscheiden, wo Ihre inaktiven G Suite-Daten gespeichert werden

  • Mit der G Suite-Funktion "Speicherorte für Daten" können Organisationen, die mehr Kontrolle über den Speicherort Ihrer Daten haben möchten, festlegen, wo ihre inaktiven Daten aus bestimmten G Suite-Apps gespeichert werden: global verteilt, in den USA oder in Europa.
Jetzt starten

An Ihre Anforderungen anpassbar

Sie können für beliebig viele Organisationseinheiten eine Region auswählen – ohne Mindestanzahl von Lizenzen. Und Sie entscheiden immer selbst, wo Ihre Daten gespeichert werden: in den USA, in Europa oder global verteilt.

An Ihre Anforderungen anpassbar

Keine Ausfallzeiten

Die Eigenschaften von Dateien lassen sich sogar während des Verschiebens bearbeiten. Wenn Sie beispielsweise die Eigentümerschaft ändern oder Nutzer einer neuen Organisationseinheit zuweisen, werden Ihre Daten der Richtlinie entsprechend dynamisch verschoben.

Keine Ausfallzeiten

Für Unternehmen jeder Größe geeignet

Sie bleiben ohne zusätzliche Kosten über den Fortschritt der Datenverschiebung informiert. Speicherorte für Daten sind in G Suite Business und G Suite Enterprise enthalten.

Für Unternehmen jeder Größe geeignet

PwC ist ein globales Netzwerk, das 158 Länder umfasst. Deshalb freue ich mich, dass Google in Speicherorte für G Suite-Daten investiert, und ich bin begeistert, wie einfach und intuitiv die Einrichtung und Verwaltung von Richtlinien für mehrere Regionen für unsere Domain ist.

Rob Tollerton

Director of IT, PwCIL

Die häufigsten Fragen zu Speicherorten für Daten

Kann ich mehrere Regionen für meine Domain auswählen?

Ja. Sie können pro Organisationseinheit eine Region festlegen.

Welchen Nutzen bieten Speicherorte für Daten?

Unternehmen können damit kontrollieren, wo ihre inaktiven Daten gespeichert werden.

Welche Dienste und Daten werden berücksichtigt?

Primäre inaktive Daten und Sicherungen für Gmail, Google Kalender, Google Drive, Hangouts Chat, Google Docs, Google Tabellen, Google Präsentationen, Google Vault, Google Sites und Google Formulare. Weitere Informationen